Samstag, 18. November 2017

[Rezension] Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß

Einige Dinge, die ich über meine Frau weiß
Autor: Wladimir Kaminer
Verlag: Random House Audio
ISBN-10: 3837139808
Spieldauer: 2 Stunden und 22 Minuten
Ungekürzte Ausgabe

Donnerstag, 16. November 2017

Kleine Blogs - ganz groß: Chiara von Mia Louu

Ihr Lieben, 

Kleine Blogs - ganz groß
Eine Aktion, wo ich Euch Blogs mit weniger als 100 Follower vorstelle.


Heute möchte ich Euch Chiara vorstellen und ihren Blog Mia Louu. Chiara hat keinen Bücherblog, aber Halt!, klickt nicht gleich weg. Chiara hat ein großes Talent. Sie kann wunderbar zeichnen. In diesen Zeichnungen steckt so viel Lebensfreude und Lebenslust, dass man, dass ich, immer gute Laune davon bekomme. Also bleibt doch bitte für einen Augenblick hier und gebt Chiara die Chance, sich Euch vorzustellen.

Mittwoch, 15. November 2017

Neu eingezogen Sep/Okt Teil 1

 Hallo Ihr Lieben, 

irgendwie waren in den letzten zwei Wochen so viele posts, dass ich es nicht geschafft habe, meine Neuzugänge zu posten. 2 Wochen ist doch nicht schlimm, sagt Ihr? Tja... hier handelt es sich allerdings (auch) um die Neuzugänge vom September. 😂
Also September, Oktober und vom September sind es auch nicht alle. Die, die ich zu dem Zeitpunkt schon rezensiert habe, habe ich weggelassen. 


Hier seht Ihr gleich 3 Gewinne. Ende September, Anfang Oktober hatte ich echt die Glücksfee zu Besuch.

Montag, 13. November 2017

Ankündigung: Adventskalender


Hallo Ihr Lieben, 

freut Ihr Euch schon auf Weihnachten? 
Ich muss sagen, ich liebe die Adventszeit und ich liebe Adventskalender. Meine Freundin bekommt jedes Jahr einen selbstgemachten von mir und dann mache ich immer noch einen zweiten, den jedes Jahr jemand anderes bekommt. 
Ich liebe den Duft nach Tannenzweigen und Anisbonbons, wenn man durch die Stadt geht. Ich mag die vielen bunten Lichter. Ich mag es, hier im Kerzenschein zu sitzen. 
Für mich wird alles ein wenig ruhiger um diese Jahreszeit. Ich besinne mich mehr auf mich, auf das, was ich erreichen will. Lasse das Jahr langsam Revue passieren und überlege, wo es im nächsten Jahr hingehen soll. 

Ich freu mich deswegen, Euch ankündigen zu können, dass ein paar liebe Blogger und ich Euch einen Adventskalender gebastelt haben. Jede hat für Euch vier bzw. zwei Türchen gefüllt und wir hoffen, für Euch ein bisschen Zauber in diese Zeit bringen zu können. 

Es machen mit:
Andrea von Printbalance
Corinna von Bücherwelt Corni Holmes
Chiara von Mia Louu
Daniela von Buchvogel
Lilly vom Hundertmorgenwald
Monerl von Monerls Bunte Welt
Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee

 Eine Übersicht, welche Bloggerin an welchen Tagen dran ist, findet Ihr hier
🎄

[Rezension] Bärenstarke Weihnachtsgeschichten

Hase und Holunderbär
Bärenstarke Weihnachtsgeschichten 
Autor: Walko
Verlag: arsEdition
ISBN-10: 3845820608
Seiten: 96
Alter: 6 - 8 Jahre

Freitag, 10. November 2017

Literaturfunk - Literatur in Radio und Fernsehen


Ihr Lieben, 

ab heute gibt es eine neue Aktion bei mir. Ich werde Euch einmal die Woche Literaturtipps in Radio und Fernsehen vorstellen.

[Rezension] Mach`s in Frankfurt

Mach`s in Frankfurt
- Spiel mit Deiner Stadt
Autorin: Isabel Blumenthal
Verlag: MairDumont Reiseverlag
ISBN-10: 3829735561
Seiten: 224

Auch für München, Stuttgart, Köln, Hamburg, Dresden, Berlin und weiteren Städten erhältlich.


Donnerstag, 9. November 2017

Gegen das Vergessen

1938, heute vor 79 Jahren, war die Reichsprogromnacht.
Überall in Deutschland wurden ganz organisiert Juden überfallen. Synagogen niedergebrannt, Geschäfte geplündert. 
Die Judenhetzt hatte in Deutschland einen schrecklichen Höhepunkt erreicht.
Die Juden waren der Willkür des Staates ausgeliefert. 

79 Jahre ist nicht lange her und doch scheinen viele schon vergessen zu haben, was war. 79 Jahre und schon wieder stehen auf der politischen Bühne Menschen, die sagen, wir sollten stolz sein, auf die Leistung der Deutschen Soldaten im 2. Weltkrieg. 
79 Jahre Demokratie. Das ist jung. Und daher sollten wir sie gut hüten und pflegen, damit nie wieder irgendein Mensch in Deutschland der Willkür des Staates ausgeliefert ist. 
Erst waren es die Juden, dann sind es die Flüchtlinge. Und danach? Die Dicken? Die Kleinwüchsigen? 
Wir alle sind Menschen. Wir alle fühlen, lieben, fürchten uns. 

Ich möchte Euch ein Buch vorstellen, die mich zutiefst bewegt hat. 

Marcel Reich-Ranicki (*1920 †2013), der größte Literaturkritiker des 20. Jahrhunderts war Jude. Er wuchs in Berlin auf, liebte das Theater, verschlang die Klassiker deutscher Dichter und Denker. Als er 14 war, 1934, hörten die Freundschaften mit nicht-jüdischen Kindern auf, die vorher gang und gäbe waren. Bei Ausflügen und Sportveranstaltungen durfte er nicht mehr mitmachen. 
"An einen in unsere Klasse erinnere ich mich besonders gerne. Er war sympathisch und verhielt sich den Juden gegenüber tadellos. Als ich ihn zum ersten Mal nach dem Krieg wiedersah - er war inzwischen als Arzt tätig -, erzählte er mir, er habe 1940 in der Nähe des Stettiner Bahnhofs in Berlin inmitten einer von der Polizei geführten und bewachten größeren Anzahl von Juden unseren alten Mitschüler T. bemerkt. Er habe einen elenden Eindruck gemacht: "Da dachte ich mir, es wird dem T. sehr peinlich sein, dass ich ihn in einem so erbärmlichen Zustand sehe. Mir war es unangenehm, ich habe schnell weggesehen."
Ja, das trifft die Sache: Millionen haben weggesehen."

Mit 18 wurde er nach Warschau ausgewiesen. Bald darauf fiel Warschau und wurde anschließend in zwei Hälften eingeteilt. Das polnische Warschau und das Warschauer Getto. Er schildert diese Zeit und selten hat mich ein Buch so sehr berührt. Er schreibt es auf eine Art, das ich geschockt den Atem anhielt, weil ich nicht wusste, dass es *so* grausam war. So willkürlich. Da hebt der deutsche Soldat (auf den wir laut AfD so stolz sein sollen) sein Gewehr und knallt einfach ein Kind ab. Ohne irgendeinen Anlass. Das Kind lief einfach nur die Straße lang. 
Das ist kein Krieg mehr, das ist die Hölle auf Erden. 
Reich-Ranicki lernt im Getto seine Frau Tosia kennen und in allerletzter Minute können sie sich vor dem Abtransport nach Auschwitz retten. "So konnte er Tosia freilassen. Sie kam zu mir, aufgeregt und aufgelöst. Wie sie auf den "Umschlagplatz" geraten war und was sie dort erlebt hatte, wollte oder konnte sie mir nicht erzählen. Ich habe es nie erfahren. Nur glaube ich bis heute, dass die Krankheit, an der sie nach dem Krieg, zumal ab 1950, leiden musste, in jenen Stunden ihren Anfang genommen hat. Wer, zum Tode verurteilt, den Zug zur Gaskammer aus nächster Nähe gesehen hat, der bleibt ein Gezeichneter - sein Leben lang."

Jetzt liegt es an uns, nicht zu vergessen und jedem, der es nicht hören will, daran zu erinnern. Es liegt an uns, zu verhindern, dass sich die Geschichte wiederholt. 

Dienstag, 7. November 2017

[Rezension] Camp 21 - Grenzenlos gefangen

Autor: Rainer Wekwerth
Sprecher: Mark Bremer 
Verlag: Rubikon Audioverlag (19. Januar 2017)
ASIN: B01N9T7WC6
Spieldauer: 7 Stunden und 46 Minuten
Version: Ungekürzte Ausgabe
Alter ab: 14 Jahre  






Montag, 6. November 2017

[Rezension] Federflüstern

Federflüstern
Band 2 von vorraussichtlich 3
Autorin: Holly-Jane Rahlens
ISBN-10: 3499217457
Empfohlenes Alter: Ab 11 Jahren
Seiten: 352 Seiten
Die Rezension enthält keine Spoiler zu Band 1. 
Rezension zu Band 1 "Blätterrauschen" findet Ihr hier.

Sonntag, 5. November 2017

[Rezension] Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Timeless
Retter der verlorenen Zeit 
(Band 1 von ? )
Autor: Armand Baltarzar
Verlag: cbj (23.10.2017)
Alter: ab 12 Jahre
ISBN-10: 3570174476
Seiten: 624 

Samstag, 4. November 2017

Gewinnspiel - Auslosung

Hallo Ihr Lieben, 

ich danke Euch für das Interesse an dem Gewinnspiel und die vielen tollen Ideen, was für Feste man feiern könnte. 
Nun habe ich gerade die Lostrommel geschwungen
und...

Freitag, 3. November 2017

Kleine Blogs - ganz groß: monerl von monerls-bunte-welt

Eine Vorstellung von Blogs mit weniger als 100 Followern.
Heute mit monerl von

Liebe monerl,

stell Dich doch bitte mit 3 Eigenschaften vor, die auf Dich zutreffen.

- hilfsbereit
- mutig
- weltoffen

Und welche Eigenschaft besitzt Du kaum?

Geduld, die habe ich wahrlich nicht gepachtet!

Donnerstag, 2. November 2017

[Rezension] Blätterrauschen

Blätterrauschen
Band 1 von vorraussichtlich 3
Autorin: Holly-Jane Rahlens
ISBN-10: 3499216868
Empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
Seiten: 320 Seiten







Mittwoch, 1. November 2017

Lesmonat Oktober '17


Hey Ihr Lieben! 

Es war ein wirklich schöner Monat. Die Buchmesse, Ursula Poznanski ♥. 
Dann wurde jetzt auch endlich entdeckt, warum es mir die letzten Wochen so schlecht ging. Ich war mit der Schilddrüse völlig in der Überfunktion und seit die Tabletten reduziert sind, geht es mir schon viel besser. 

Auch Lesetechnisch war der Monat genial. 12 Bücher, 2 Hörbücher und 10 tolle Mangas. 

Dienstag, 31. Oktober 2017

Sonntag, 29. Oktober 2017

[Rezension] Nightmares! Der Schrecken der Nacht 👻


Nightmares! -Die Schrecken der Nacht
(Band 1 von 3)
Autoren: Jason Segel und Kirsten Miller
Verlag: Dressler (13. November 2014)
ISBN-10: 3791519085
ab 11 Jahren
Seiten: 384

Samstag, 28. Oktober 2017

Kleine Blogs - ganz groß: Anne von "Lesen - Eine Leidenschaft fürs Lesen".

Kleine Blogs - ganz groß
Eine Vorstellung von Blogs mit weniger als 100 Followern.
Heute möchte ich Euch gerne Anne  und ihren Blog "Lesen - eine Leidenschaft fürs Leben" vorstellen. 
Liebe Anne,

stell Dich doch bitte mit 3 Eigenschaften vor, die auf Dich zutreffen.
Lesesüchtig, nicht sehr vertrauensselig, Freunden gegenüber sehr gebefreudig.

Und welche Eigenschaft besitzt Du kaum?
Kurz und bündig: Disziplin.

Freitag, 27. Oktober 2017

Gewinnspiel 🍀


Hey Ihr Lieben, 

ich finde ja immer, man muss die Feste feiern, wie sie fallen. Ich ärger mich nicht darüber, dass sich die Wirtschaft manche Tage (z.B. Valentin) zu Nutzen macht, sondern freu mich, dass es eine Gelegenheit gibt, jemanden zu überraschen.

Ich bin jetzt seit 9 Monaten mit dem Bloggen dabei und dies ist mein 200. Post. ♥
Und die Tage habt Ihr die 30.000ste Seitenaufraufzahl geknackt. Das hat mich wirklich sehr berührt.  *mich vor Euch verbeuge*
So viele Leute haben mich schon besucht? Wow! 
Da bin ich echt platt. Denn was wäre mein Blog, wenn Ihr nicht wärt? 
Ich danke Euch aus tiefstem Herzen, dass Ihr immer mal wieder vorbei schaut, meine Posts lest. Auch den stillen Lesern danke ich herzlich. 

Ich habe in den 9 Monaten schon so liebe Leute kennen gelernt und hey, ich wollte Euch nicht mehr missen. 😘
Als Dank gibt es heute ein Gewinnspiel. 

Ihr könnt Euch aussuchen, ob Ihr "Plötzlich Banshee" haben wollt oder "Glöckchen, Gift und Gänsebraten - 24 Weihnachtskrimis". (Beide sind gebraucht.)

Was Ihr tun müsst, um in den Lostopf zu kommen:
(Nicht vergessen! Das letztemal musste ich die meisten daran erinnern, die Frage zu beantworten.)

 Erzählt mir, welches Fest man einführen sollte. 
(Nicht ganz so ernst gemeint. Lass Deine Phantasie spielen.)

Außerdem müsst Ihr mich per Blogspot oder email abonniert haben.
(Da Blogspot gerade nicht geht, könnt Ihr mir auch auf Insta, Facebook oder Twitter folgen. Bitte gebt an, wo Ihr mir folgt.). 

Das Gewinnspiel geht bis zum 03.November.
Am 04.November. werde ich auslosen. 
Bitte meldet Euch dann innerhalb von drei Tagen bei mir. 
Ansonsten lose ich neu aus.  
Wenn Ihr mir Eure email da lasst, melde ich mich bei Euch.

Teilnahmebedingungen:
-Ihr müsst mein Blog abonniert haben, per Blogspot oder email.
- Ich übernehmen keine Verantwortung, falls das Päckchen auf dem Postweg verschwindet. Und natürlich gibt es auch keine Barauszahlung.
- Ihr müsst 18 sein oder mir die Erlaubnis Eure Eltern zuschicken.
- Der Versand erfolgt  leider nur innerhalb von Deutschlands.
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Nun wünsche ich Euch ganz viel Glück!
🍀
 Eure Lilly

Montag, 23. Oktober 2017

[Rezension] Goodbye Zucker


Goodbye Zucker - für immer
Mit 148 neuen zuckerfreien Rezepten und 4-Woche-Wellness-Programm
Autorin: Sarah Wilson
Verlag: Goldmann
Erscheinungsdatum: 16. Januar 2017
ISBN-10: 3442176484
Seiten: 240

Sonntag, 22. Oktober 2017

Messebericht Frankfurt 2017

Hallo Ihr Lieben, 

geplant war ja eigentlich, dass ich Freitag und Samstag auf die Messe gehe und viele liebe Bloggerfreundinnen treffe. Daraus ist leider nichts geworden. Ich war leider nur Freitags da, weil ich mir wohl einen Infekt eingefangen hatte. 3 Tage Migräne und eine Woche Kopfschmerzen, Gliederschmerzen ... Und Freitag habe ich es leider wegen doofen Umständen nicht geschafft, mich mit Tamara von MairDumont zu treffen. Das tut mir echt so leid und wenn ich mir Eure Berichte ansehe, ärgert es mich richtig, was ich alles verpasst habe

Samstag, 21. Oktober 2017

[TAG] 8x4

Die liebe Vivka hat mich getaggt. Mal ein ganz andere Tag. 

4 Jobs, die du in deinem Leben hattest:
- Erzieherin
- Künstlerin, wenn man das so sagen kann 
(Postkarten, Lesezeichen...verkauft)
- Büchereihelferin 
- Bücherzählerin ^^
(Inventur im Buchladen)

[Rezension] Woodwalkers 2 - Gefährliche Freundschaft


 Woodwalkers
Gefährliche Freundschaft
Band 2 von 6
Autorin: Katja Brandis
Zeichnungen: Claudia Carls
Verlag: Arena
ISBN-10:3401601970
Erscheinungsdatum: 03.01.2017
Seiten: 280
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10-12 Jahre


Donnerstag, 19. Oktober 2017

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Cover Theme Day

Mittwoch ist Cover-Day von Charleen.
Ich habe die Aktion leider noch nicht so im Kopf wie die anderen, daher vergesse ich es immer wieder. Aber heute früh habe ich es bei Corinna von CorniHolmes gesehen. 
Und erst hat mir die Frage nicht so zugesagt, ich habe es nicht so mit Schriften. Aber dann habe ich doch mal über meine Bücher geguckt und bei meiner Entdeckung musste ich einfach mitmachen. 

Band 2 der Trilogie.
Mein bisheriger Jahreshighlight.

"Vertraue niemandem.
Denn jemand will deinen Tod.
Es könnte jeder sein.

Eine Welt, die perfekt und gerecht erscheint.
Sechs Studenten, die dachten, sie kennen die Wahrheit.
Doch plötzlich sind sie auf der Flucht, verraten, verfolgt und dem Schicksal ausgeliefert." (amazon Band 1)

Liebe Grüße
Lilly
(Hey und weil ich es schon wieder haufenweiße bei den anderen Beiträgen lese: Schreibt doch bitte nicht: Ist auch nicht mein Genre. Man kann doch zum Cover was schreiben oder dazu, wie der andere das Buch fand, ohne das man genau diese Genre lesen muss. Die Aktion ist ja kein "Hier mein Link"-Austausch. Danke.)

Montag, 16. Oktober 2017

Montagsfrage 42/52


Gerade wurde der Literaturnobelpreis verliehen. 
Wem würdet Ihr persönlich den Literaturnobelpreis verleihen?

Was für eine tolle Frage! 
Wenn auch nicht ganz einfach.

Ich entscheide mich für Ken Follett und seine
Jahrunderttrilogie.

Er erzählt das 20. Jahrhundert aus der Sicht verschiedener Familien, verschiedener Gesellschaftsstände, verschiedener Länder. 
England, Deutschland, UdSSR. 
Im 2. Band kommt auch noch Amerika dazu. Die Familien haben auf unterschiedliche Weise etwas miteinander zu tun. 

Das ganze wird so plastisch geschildert und ist so gut recherchiert. 
Es hat mich nicht nur ergriffen, ich habe auch noch eine ganze Menge gelernt. 
Besonders der dritte Band hat mich besonders berührt, mit der Rassentrennung in den USA. Diese Brutalität war mir nicht bewusst. Aber auch wie es zu dem Fall der UdSSR kam, wird hier wunderbar erklärt. 

Ich kann Euch die Trilogie nur ans Herz legen.

[Rezension] Ein denkendes Herz


Ein denkendes Herz
Autorin: Susanna Tamaro
Verlag: Piper
ISBN-10: 3492057616
Erscheinungsdatum: 01.08.2017
Seiten: 192 


Inhalt:

Die 60 jährige italienische Schriftstellerin Susanna Tamaro, bekannt durch ihren Welterfolg "Geh wohin dein Herz dich trägt" schreibt ihre Autobiographie. 


Sonntag, 15. Oktober 2017

Kleine Blogs - ganz groß: Daniela von Buchvogel

Kleine Blogs - ganz groß
Eine Vorstellung von Blogs mit weniger als 100 Followern.

Heute geht es um Daniela von Buchvogel.

Liebe Daniela,

stell Dich doch bitte mit 3 Eigenschaften vor, die auf Dich zutreffen.

Offen, geduldig und fantasiereich

Und welche Eigenschaft besitzt Du kaum?

Ehrgeiz / Wettkampfdenken gegenüber anderen. Kann man das so nennen? Ich hatte jedenfalls noch nie ein Interesse daran, andere in sportlicher oder karrieretechnischer Sicht zu übertrumpfen oder auszustechen (deshalb ist aus mir auch weder ein Tennis-Ass noch eine Abteilungsleiterin geworden)

Freitag, 13. Oktober 2017

[Rezension] Der gefährlichste Ort der Welt



Der gefährlichste Ort der Welt
Autorin: Lindsey Lee Johnson
Verlag: dtv
ISBN-10: 3423281332
Seiten: 304
Erscheinungsdatum: 13. Oktober. 2017 

Inhalt:

Der 13-jährige Tristan schreibt seiner Mitschülerin Calista einen Liebesbrief und wird damit zum Gespöt der ganzen Schule. Es spitzt sich so zu, dass er sich nach 5 Wochen das Leben nimmt.

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Buchmesse

Buch, Bücher, *kreisch* 


Ich freu mich so, so sehr. 
Heute kann ich leider noch nicht hin gehen, aber ich kann Euch allen schon mal sagen: Das Wetter hier im Rhein-Main ist wundervoll. 

Montag, 9. Oktober 2017

[Rezension] Woodwalkers

Woodwalkers
Carags Verwandlung
Band 1 von 6
Autorin: Katja Brandis
Zeichnungen: Claudia Carls
Verlag: Arena
ISBN-10: 3401601962
Erscheinungsdatum: Juni.2016 
Seiten: 280
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10-12 Jahre

Montagsfrage 41/52

Wie viel bedeuten euch beim Bloggen über Bücher die Zahlen? Follower, Likes, Shares...macht ihr euch etwas daraus?
 Spannende Frage heute. 
Ich glaube, für mich teilt sich das in zwei Bereiche.
1. dieses Glücksgefühl, wenn man einen neuen Follower hat. 
2. man braucht eine bestimmte Anzahl von Followern, um bei manchen Verlagen angenommen zu werden. 
Fang ich mal mit Punkt 2 an. Es nervt mich. Aber was soll ich tun. Ich liebe Arena, aber für die bin ich nur eine kleine Wurst. Meine Rezension wären toll, ich soll mich wieder melden, wenn ich mehr Reichweite habe. Ja, danke auch. 
Das hat mich schon verletzt.  

Da bin ich einfach nur froh, dass es das Bloggerportal gibt oder MairDumont, die sagt, viele Follower bedeuten noch lange nicht, dass ein reger Austausch auf dem Blog statt findet. Ich bin froh für kleine Verlage wie Kunstmann, die nicht auf die Followeranzahl schauen. 

Seit ich 100 Follower habe, bin ich zum Glück gelassener. 
Davor hat es mich eine Weile echt gestreßt. 

Auf Seitenaufrufzahlen bei posts guck ich selten. Meistens nur, wenn ich danach gefragt werde. Dann bin ich aber oft baff, wie viele Leute scheinbar meinen Blog lesen und kann mein Glück kaum fassen. 

Bei Facebook frag ich mich manchmal, ob ich was falsch mache, dass so wenig Leute kommentieren und liken. Liegt es daran, dass ich "zu politisch" auf FB bin? 
Allerdings bringt mir das keine schlaflosen Nächte und ich habe es auch gleich wieder vergessen. 

Ich bin froh und dankbar, dass ich ein paar Stammkommentiere habe, das ist mir das wichtigste. 

Selten nehme ich an Kommentierrunden teil, aber nicht wegen ein paar Likes mehr, sondern einfach, weil ich in dem Moment Laune dazu habe. 

Ansonsten kennt Ihr es sicher, wie das Herz vor Freude hüpft, wenn man einen neuen Follower hat. Und total abgefahren finde ich es auch, dass ich fast 30.000 Seitenaufrufe habe. 

Aus dem Grund follower ich auch gerne kleinere Blogs und ich finde es irgendwie auch selbstverständlich, zurück zu followern. Das verwundert mich manchmal, wenn man sich nett mit jemanden austauscht, der einen aber nicht followert. Und es verwundert mich vorallem, dass gerade kleine Blogs so wenig zurück followern.

Edit: Nachdem ich bei so vielen von Euch gelesen habe, dass sie auf die Seitenaufrufe gucken, habe ich das gerade auch mal gemacht und muss sagen: Äußerst interessant und man bekommt gute Laune.^^

Top oder Flop?

Ich wünsche Euch eine top Woche.

Sonntag, 8. Oktober 2017

[Rezension] Neon Unnützes Wissen

Neon Unnützes Wissen
1374 skurrile Fakten, die man nie mehr vergisst
Herausgeberinnen: Anna Basener / Nora Reinhardt
Verlag: Heyne
ISBN-10: 3453604547
Erscheinungsdatum: 11.11.2017
Seiten: 192 

Freitag, 6. Oktober 2017

Rückblick September 🍁


Verrückt, oder?
Es ist schon Oktober!

Skywatch Friday 🍁

It is Skywatch Friday.
 🍁The autumn is here. 🍁




🍁 Autumn Day 

Lord, it is time. Let the great summer go,
Lay your long shadows on the sundials,
And over harvest piles let the winds blow.
Command the last fruits to be ripe;
Grant them some other southern hour,
Urge them to completion, and with power
Drive final sweetness to the heavy grape.
Who's homeless now, will for long stay alone.
No home will build his weary hands,
He'll wake, read, write letters long to friends
And will the alleys up and down
Walk restlessly, when falling leaves dance.
Rainer Maria Rilke
(1902)

 Herbsttag 🍁

HERR: Es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
Und auf den Fluren lass die Winde los.
Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
Gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
Dränge sie zur Vollendung hin und jage
Die letzte Süße in den schweren Wein.
Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
Wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
Und wird in den Alleen hin und her
Unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

Rainer Maria Rilke
(Herbst 1902)

🍁