Donnerstag, 2. November 2017

[Rezension] Blätterrauschen

Blätterrauschen
Band 1 von vorraussichtlich 3
Autorin: Holly-Jane Rahlens
ISBN-10: 3499216868
Empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren
Seiten: 320 Seiten








Inhalt:

Die 13 jährigen Kinder Oliver, Rosa und Iris sind gemeinsam in einem Leseclub. 
Iris ist hochbegabt und es gibt nichts, was sie nicht weiß. Dementsprechend wählt sie natürlich ihre Lektüre.
Rosa, die nach einem Autounfall nur noch eine Hand hat, liest am liebste Liebesgeschichten, aus denen sie sich wegträumen kann. 
Und Oliver liest eigentlich gar nicht. Er ist nur im Leseclub, weil die Buchhändlerin, die den Club veranstaltet, ihn aus seinen schwierigen Familienverhältnissen retten will. 

Die drei sitzen in der Buchhandlung Blätterrauschen, als es plötzlich an der Hintertür klopft. An der Tür, die immer abgeschlossen ist. Der Junge, der vor der Tür steht, kommt aus der Zukunft. Er selbst glaubt, er steckt in einem Reality-Spiel. 
Und während die vier Kinder noch versuchen zu begreifen, was hier passiert, hören sie plötzlich Tumult vorne im Buchladen.

Bei dem Versuch sich zu verstecken, geraten sie in eine Zeitschleife.
In eine Parallelwelt, die fast so ist wie ihre eigene. Aber eben nur fast.
Doch die Zeitwächter sind ihnen schon auf der Spur und bevor sie heim dürfen, müssen sie für einen Zwischenstopp in die Zukunft, ins 23. Jahrhundert.

Meine Meinung:

Toll! Richtig toll!
Die Kinder sind so wunderbar verschieden, was sehr gut dargestellt wird.

Der Roman wird aus Erzählersicht geschildert, nimmt aber immer wieder stark Bezug auf die Gefühle und Sichtweiße von Oliver, so dass man manchmal meinen könnte, es wäre Oliver, der erzählt.

Iris will immer alles ganz sachlich, wissenschaftlich erklären, was für Kinder vielleicht nicht immer so einfach zu verstehen sein könnte. Doch Oliver, dem das Verstehen selbst nicht leicht fällt, unterbricht sie dann immer und sagt "Ja, ja, wir wissen schon." obwohl er gar nichts weiß. Daher denke ich, dass ein Kind die Wahl hat, mit wem es sich da identifizieren will. Will es nachschauen, was es denn mit dem was Iris sagt, auf sich hat oder es einfach beiseite lassen, weil es nicht unbedingt eine Rolle für das Verstehen der Geschichte spielt.

Bei dem Thema Zeitreise stellt sich ja immer das Dilemma, das bestimmte Fakten nicht logisch erklärt werden können. Wenn man in der Zukunft schon wusste, was passieren wird, warum hat man es nicht verhindert? Wenn man etwas tut, was die Vergangenheit beeinflusst, verändert man automatisch seine Zukunft?
Ich finde, die Autorin hat für dieses Problem eine unglaublich elegante Lösung gefunden.

Wunderbar ist auch die Parallelwelt erklärt.
Ich liebe das Gedankenspiel, dass ein Schritt neben meinem Leben, ein ganz anderes Leben liegt. Man weiß nicht, was für Chancen man verpasst hat und wie das unser Leben beeinflusst.
Auch die Zukunft wurde toll geschildert. Mir hat es total Spaß gemacht und ich kann nur sagen, ich würde mir das selbst zu gerne mal anschauen. Hier wurde nicht nur auf die technischen Details Wert gelegt, sondern auch auf kleine Dinge im Alltag.

""Cubice?", sagte Iris.
"Heutzutage wird Eiscreme in kleinen Würfeln, im Englischen heißt das cubes, serviert", erklärte Renko Hoogeveen. "Wie Pralinen. Sehr fein. Sehr exquisit."
"Nicht wie im 21. Jahrhundert", sagte Mo. "Fette Eisklumpen auf brüchiger Waffel. Manchmal Eis fällt runter, wenn du nicht lecke. Alles tropfe auf Hände und schmiere um Mund, und manchmal du sogar bekomme Eis in Nase.""

Hochspannend war es und die Dialoge zum Teil wirklich witzig. . In fast einem Tag habe ich es durchgelesen. Die Geschichte ist in sich abgeschlossen.

""Ehrlich?", sagte Oliver. "Sie haben wirklich noch nie vom Kurfürstendamm gehört?"
Renko zuckte die Achseln. "Kennt Ihr etwas die Namen von sämtlichen Dorfstraßen in Deutschland im Jahr 1765?" "

4,5 ♥
und auf jeden Fall ein Daumen hoch

Weitere Rezensionen zu dem Buch:
Madame Klappentext
Katjas Lesewolke
Astro Librium

Kommentare:

  1. Hallo liebe Petrissa:)
    das Buch ist ja wirklich allerliebst, alleine schon das schöne Cover. Die Geschichte weckt total mein Interesse und dank Deiner Rezension habe ich es mir gleich mal auf die Wunschliste gepackt.
    Danke für den Tipp:)
    liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      das freut mich.
      Es hat mich auch gewundert, dass das Buch gar nicht so bekannt ist.

      Liebe Grüße
      Lilly

      Löschen
  2. Ich glaube, das habe ich mir kürzlich gekauft. Muss ich noch mal nachschauen.
    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,

      dann bin ich gespannt, wie Du es findest. :)
      Liebste Grüße

      Lilly

      Löschen

Ich freue mich total, wenn Ihr mir ein Kommi da lasst und mir sagt, was Ihr über den Beitrag denkt. ♥ Ich antworte entweder hier oder bei Euch.
Liebste Grüße
Lilly